Aktualisierungen als RSS-Feed

Privacy-Handbuch

Das Internet bietet eine Unmege an "Informationen". Aber "Wissen" findet man in erster Linie in Büchern, wenn man sich die nötige Zeit zum Lesen nimmt.

Die Reihenfolge der Buchempfehlungen ist keine Wertung!
Illegale Kriege

Illegale Kriege - Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren - von Kuba bis Syrien

ISBN: 978-3-280-05631-8 (374 Seiten)

Autor ist der anerkannte Schweizer Friedensforscher Daniele Ganser.

Mit der Gründung der UNO gilt ein weltweites Kriegsverbot. Nur in zwei Ausnahmen sind kriegerische Maßnahmen zugelassen (Selbstverteidigung oder mit einem Mandat des UNO-Sicherheitsrats). Die Realität ist jedoch eine ganz andere. Dieses Buch beschreibt, wie in Vergangenheit und Gegenwart illegale Kriege geführt werden. Es zeigt, wie die Regeln der UNO und vor allem das Kriegsverbot gezielt sabotiert wurden und welche unrühmliche Rolle hierbei die Länder der NATO spielen. Es ist ein Buch von beklemmender Aktualität.
Flashpoints Cover

Flashpoints - Pulverfass Europa
ISBN: 9783864703126 (384 Seiten)

Wird Europa wieder brennen? Die Ereignisse in Frankreich und der Putsch in der Türkei zeigen, dass diese Frage berechtigt ist. Der Autor Georg Friedmann ist CEO des Think-Tank Stratfor und beschreibt in dem Buch auf Basis von ökonomischen und sozialen Anlaysen die zu erwartenden, künftigen Entwicklungen insbesondere in Europa. Es ist beunruhigend, mit welchem Tempo seine Analysen wahr werden. Wer sich ein bisschen für Hintergründe aktueller, politischer Entwicklungen interessiert und außerdem noch in der Lage ist, mehr als 127 Zeichen geistig zu verarbeiten, dem wird das Buch vielleicht gefallen.
Data und Goliath, Cover

Data und Goliath - Die Schlacht um die Kontrolle unserer Welt
ISBN: 978-3-86881-596-2 (400 Seiten)

Am 12.10.2015 erschien das ausgezeichnete Buch von Bruce Schneier beim Redline Verlag auf Deutsch. Es enthüllt das Ausmaß der Datensammlungen. Bruce Schneier reklamiert fehlende Kontrollmechanismen und prangert den globalen Missbrauch der Daten für Zensur- und Propagandazwecke an, durch den auch der zunehmenden Cyberkriminalität Tür und Tor geöffnet wird.

Bescheidener Vorschlag zur Lösung der Eurokrise

Manche nennen es euphemistisch "Das 3. Hilfspaket", andere sprechen von der totalen Plünderung Griechenlands. Warren Buffet (lt. Forbes einer der 5 reichsten Männer der Welt) beschrieb die aktuelle Finanzkrise so:
Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen. (nytimes)
Die Autoren Yanis Varoufakis / James K. Galbraith / Stuart Holland haben in diesem Krieg gekämpft. Ihre Vorschläge und Gedanken für Europa gehen weit über Griechenland hinaus. Es ist eine Vision für einen New Deal in Europa ohne den IWF. Ein mitreißendes, verständlich geschriebenes und lesenswertes Buch gegen die Alternativlos-Politik der herrschenden Elite.
Ukraine Ukraine


Ein Spiel mit dem Feuer - Die Ukraine, Russland und der Westen

Peter Strutynski ist Politikwissenschaftler, leitete die AG Friedensforschung an der Universität Kassel. Das Buch wendet sich gegen das Zerrbild vom bösen Russland und dem guten Westen in der Ukraine. Mehrere Autoren beschreiben die Hintergründe der Protestbewegung auf dem Maidan und zu ihrer Kaperung durch rechtsextreme Formationen, die westliche Einmischung beim Putsch in Kiew, welche Interessen Deutschland, die EU, die NATO und die USA verfolgen und wie eine friedliche Lösung aussehen könnte.
Ein Krieg der Oligarchen - Das Tauziehen um die Ukraine

Detailliert wird beschrieben, wie Oligarchen und Regierungsmitglieder die extreme Rechte stark machten und sie zu Einschüchterungsaktionen gegen die Kräfte ermunterten, die für eine Föderalisierung der Ukraine eintraten. Es wird dargestellt, wie über Jahre zielgerichtet der Boden für eine nationalistisch / anti-russische Stimmung bereitet wurde. Der Weg vom Brand des Gewerkschaftshauses in Odessa hin zum Bürgerkrieg wird beschrieben.


Weltmacht IWF


Weltmacht IWF (ISBN: 978-3-8288-3329-6)

In seinem fesselnden Buch schildert der Journalist Ernst Wolff, welche dramatischen Folgen die Politik des IWF für die globale Gesellschaft und auch für Europa und Deutschland hat. Denn die Vergabe von Krediten durch den IWF hat die Erzwingung neoliberaler Reformen zur Folge: Auf der einen Seite fördert diese Praxis Hunger, Armut, Seuchen und Kriege, auf der anderen begünstigt sie eine winzige Gruppe von Ultrareichen, deren Vermögen derzeit ins Unermessliche wächst. Die Geschichte des Internationalen Währungsfonds gleicht einem modernen Kreuzzug gegen die arbeitende Bevölkerung auf fünf Kontinenten.

Wenn man das Buch gelesen hat, kann man sich vorstellen, was in der Ukraine passieren wird, nachdem die Oligarchen das Land vor einigen Monaten an den IWF "verkauft" haben. Man versteht, warum es absolut unerwünscht ist, das die BRICS (Brasilien, Russland, Indien, China, Südarfrika) eine eigene Alternative zum IWF aufbauen, und warum man es nicht zulassen konnte, dass Gadaffi mit der Währung des goldgestützten Dinar eine Alternative zum IWF für afrikanische Länder aufbaut.


Medien im Krieg (Telepolis)
(ePUB, Heise Zeitschriften Verlag 2014, ca. 380 Seiten)

Die Berichterstattung zur Krise in der Ukraine und die Berichterstattung zu Russland haben zu einem offenen Schlagabtausch zwischen den etablierten Medien und einem erheblichen Teil ihrer Rezipienten geführt.

In den Interviews, Artikeln und Analysen von Telepolis-Autoren wird deutlich, dass es Problemzonen aufseiten der Medien gibt, die schon lange ersichtlich sind. Telepolis hat sich zur Veröffentlichung dieses Buches entschlossen, weil die Redaktion davon überzeugt ist, dass die zusammengestellten Beiträge in ihrer Gesamtheit ein eigenes Bild abliefern, das aufzeigt, was die Gründe für die massive Kritik an den Medien sind. Das Schließen von Leserforen, so wie es gerade die Süddeutsche Zeitung getan hat, ist die falsche Richtung.
Im Schwarm   Transparenzgesellschaft
Transparenzgesellschaft (ISBN: 978-3-88221-595-3)
Im Schwarm (ISBN: 978-3-88221-037-8) u.a.m.

Der Berliner Prof. für Medientheorie Byung-Chul Han ist einer der kreativsten Philosophen der aktuellen Zeit und beschreibt in mehreren kleinen Bücher die gesellschaftlichen Aus­wirkungen der grenzenlosen digitalen Kommunikation, die Optimierung der Kontrolle der Bevölkerung, den aktuellen Übergang von der Disziplinarmacht zur Psychomacht.

Byung-Chul Han schreibt kurz und prägnant im Stil eines Pamphlets. Seine Texte sind nicht immer leicht verständlich, da er ein Vokabular verwendet, dass ihm als Prof. für Medientheorie zweifellos verständlich ist. Seine Gedanken zum Digitalen sind aber sehr interessant.
Lizenz: Public Domain