Aktualisierungen gibt es im Changelog, als RSS-Feed
oder im [matrix] Raum #prhdb-changes:nitro.chat

Privacy-Handbuch

Es ist beruhigend, wenn alles Nötige für eine komplette Neuinstallation des Rechners zur Verfügung steht: Betriebssystem, Software und ein Backup der persönlichen Daten.

Betriebssystem und Software hat man als Linux-Nutzer mit einer Installations-CD/DVD der genutzen Distribution und evtl. einer zweiten CD für Download-Stuff schnell beisammen. Für WINDOWS wächst in kurzer Zeit eine umfangreiche Sammlung von Software-CDs.

Für das Backup der persönlichen Daten gibt es eine kleine Sammlung von Ideen als Anregung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Grundsätzlich sollten diese Daten verschlüsseln werden. Als Schlüssel für den Zugriff sollte eine gute Pass­phrase genutzt werden. Keyfiles oder OpenPGP-Schlüssel könnten bei einem Crash verloren gehen.
  1. Die persönlichen Daten oder einzelne Verzeichnisse mit häufig geänderten Dateien könnte man regelmäßig mit einer Kopie auf einem verschlüsselten Datenträger (USB-Stick, externe Festplatte oder zweiter Rechner) synchronisieren. Da nur Änderungen übertragen werden müssen, geht es relativ schnell:
  2. Einzelne, in sich geschlossene Projekte könnten platzsparend als komprimiertes, verschlüsseltes Archiv auf einem externen Datenträger abgelegt werden:
  3. Größere abgeschlossene Projekte könnten auf einem (optischen) Datenträger dauerhaft archiviert werden.
Eine Backup freundliche Struktur der "Eigenen Dateien" bzw. des $HOME-Verzeichnis erleichtert es sehr. Am einfachsten kann man ein Backup ausführen, wenn alle zu einer Sicherung gehörenden Daten in einem Verzeichnis liegen.

Lizenz: Public Domain