Aktualisierungen als RSS-Feed oder im Changelog.

Privacy-Handbuch

Es gibt mehrere Anwendungen, die Dokumente verschlüsselt speichern können. Das Öffnen der Dokumente ist dann nur möglich, wenn das notwendige Passwort angegeben wird. Die verschlüsselte Speicherung ist bei vertraulichen Daten sinnvoll wie z.B. Steuererklärungen, Mitgliederlisten für politisch aktive Vereine...

Man kann verschlüsselte Dokumente auch als Quick&Dirty Alternative zu verschlüsselten E-Mails verwenden, indem man den Inhalt der Mail in ein verschlüsseltes Dokument schreibt und deses Dokument als Anhang mit der E-Mail schickt. Das Passwort zum Öffnen des Dokumentes muss man dem Empfänger über einen sicheren Kanal mitteilen.

LibreOffice Dokumente verschlüsseln

LibreOffice bietet seit Version 3.5 die Möglichkeit, Dokumente mit AES256 verschlüsselt zu speichern. In LibreOffice 5.x kann man Dokumente einfach beim Speichern der Datei verschlüsseln, indem man die Option "Mit Kennwort speichern" aktiviert:
Dokument mit LibreOffice verschlüsseln
Danach kann man ein Passwort für das Öffnen der Datei festlegen. Außerdem könnte man ein zweites Passwort für das Bearbeiten des Dokumentes festlegen:
Passwort für Verschlüsselung festlegen
Um keine Spuren auf der Festplatte zu hinterlassen, sollte man den Schutz aktivieren, wenn das Dokument erstmalig gespeichert wird und bevor sensitive Daten in das Dokument geschrieben werden. Der Schutz funktioniert für Text­dokumente, Tabellen, Präsentationen usw.

PDF Dokumente

Der PDF-Standard definiert ein Berechtigungsmodell mit abgestuften Rechten für Aktionen wie Drucken erlauben, Modifikationen erlauben... Wenn man ein Passwort für das Öffnen des Dokumentes vergibt, dann wird das Dokument verschlüsselt gespeichert. Dabei kommen in Abhängigkeit von der PDF Version folgende Cipher zum Einsatz: LibreOffice und OpenOffice.org bieten die Möglichkeit, beim PDF-Export ein Passwort für das Öffnen der PDF-Datei festzulegen. Die beiden Office-Suiten exportieren PDF-Dokumente in PDF v1.4. Demzufolge werden die exportierten PDF Dateien nur mit RC4 verschlüsselt. Adobe Acrobat unterstützt die aktuellste Version. Wenn man die Sicherheit des Schutzes einschätzen möchte, muss man sich also darüber informieren, in welcher PDF Version der PDF Export erfolgt.

PDF Passwort Knacker Bullshit

Einige "Crypto-Gurus" haben uns darauf hingewiesen, dass es viele Tools geben soll, die angeblich die Verschlüsselung von PDF-Dokumenten auf Knopfdruck entfernen können (PDF Password Remover, PDF Passwort Knacker u.a.m.)
Sie können Ihre eigene PDF Datei nicht mehr drucken oder kopieren? Kein Problem! Mit PDF Passwort Knacker entfernen Sie die PDF Verschlüsselung spielend einfach per Knopfdruck. (Werbetext)
Man muss die Werbung der Tools schon sehr genau lesen, um zu erkennen, dass diese Tools die Verschlüsselung nicht auf Knopfdruck entfernen können, wenn das Öffnen des PDF Dokumentes ein Passwort erfordert. Dann sind diese PDF Passwort Knacker hilflos, weil das komplette Dokument verschlüsselt ist. Einige Tools bieten dann die Möglichkeit, einen Brute Force Angriff auf das Passwort zu starten, was je nach Stärke des Passwortes einige tausend Jahre dauern kann.
Lizenz: Public Domain