Die Aktualisierungen gibt es als
RSS-Feed  oder im Changelog.

Privacy Handbuch

Es gibt mehrere Anwendungen, die Dokumente verschlüsselt speichern können. Das Öffnen der Dokumente ist dann nur möglich, wenn das notwendige Passwort angegeben wird. Die verschlüsselte Speicherung ist bei vertraulichen Daten sinnvoll wie z.B. Steuererklärungen, Mitgliederlisten für politisch aktive Vereine...

Man kann verschlüsselte Dokumente auch als Quick&Dirty Alternative zu verschlüsselten E-Mails verwenden, indem man den Inhalt der Mail in ein verschlüsseltes Dokument schreibt und dieses Dokument als Anhang mit der E-Mail schickt. Das Passwort zum Öffnen des Dokumentes muss man dem Empfänger über einen sicheren Kanal mitteilen.

LibreOffice Dokumente verschlüsseln

LibreOffice bietet die Möglichkeit, Dokumente mit AES256 verschlüsselt zu speichern, indem man beim Speichern die Option "Mit Kennwort speichern" aktiviert. Außerdem können die Dokumente mit OpenPGP verschlüsselt gespeichert werden:
Dokument mit LibreOffice verschlüsseln
Danach kann man ein Passwort für das Öffnen der Datei festlegen. Außerdem könnte man ein zweites Passwort für das Bearbeiten des Dokumentes festlegen:
Passwort für Verschlüsselung festlegen
Um keine Spuren auf der Festplatte zu hinterlassen, sollte man den Schutz aktivieren, wenn das Dokument erstmalig gespeichert wird und bevor sensitive Daten in das Dokument geschrieben werden. Der Schutz funktioniert für Text­dokumente, Tabellen ... usw.

PDF Dokumente

icon Der PDF-Standard definiert ein Berechtigungsmodell, das auch die verschlüsselte Speicherung von Dokumenten ermöglicht. Dieser Standard ist Broken by Design. Ein Angreifer kann ein PDF modifizieren, so dass ihm beim Öffnen des Dokumentes der vertrauliche Inhalt via Internet zugesendet wird.
We analyze the security of encrypted PDF and show how an attacker can exfiltrate the content without having the corresponding keys.
Kryptografische Signaturen im PDF Standard sind ebenfalls kaputt by Design.
Lizenz: Public Domain