Aktualisierungen im Changelog, als RSS-Feed
oder im [matrix] Raum #prhdb-changes:nitro.chat

Privacy Handbuch

Die Standardinstallation von Windows kann man mit einigen Einstellungen datenschutzfreundlicher konfigurieren und sicherer. Man kann die Telemetrie einschränken, überflüssige Cloud Features und Software wie One Drive deinstallieren (wenn man es nicht verwendet)... usw. ... usw.

Wenn man kein Diplom als Microsoft Certified Engineer (MCE) hat und nicht weiß, an welchen Schrauben man drehen kann, dann könnte die Webseite Privacy.sexy hilfreich sein.

  1. Die Webseite bietet auf der linken Seite die Möglichkeit, in mehreren Kategorien eine Auswahl zu treffen, welche Features man deaktivieren möchte. Als Einsteiger könnte man erstmal mit der Vorauswahl "Standard" beginnen und dann später weitere Optionen hinzufügen.

  2. Auf der rechten Seite wird der Code für ein Batch Script angezeigt, welches die gewünschten Änderungen vornehmen würde. Das Script kann man mit den beiden grünen Button unten herunterladen oder in die Zwischenablage kopieren, um es im Texteditor zu übernehmen.

    (Man hat also theoretisch die volle Kontrole darüber, was im nächsten Schritt auf dem PC ausgeführt wird. Wenn man den Code aber nicht interpretieren kann, dann muss man vertrauen.)

  3. Das heruntergeladene Script führt man als Administrator aus – SCHWUPPS – alles fertig.

  4. Wenn man versehentlich eine nützliche Option deaktiviert hat, die man eigentlich gern behalten möchte, dann kan man das leicht korrigieren. Man aktiviert zuerst die Vorauswahl "None", wählt die versehentlich deaktivierte Option und aktiviert "Revert" hinter der Option.

    Das auf der rechten Seite angezeigte Batch Script lädt man wieder herunter und führt es als Adminstrator aus – und SCHWUPPS, das Feature ist wieder da.