Aktualisierungen als RSS-Feed oder im Changelog.

Privacy-Handbuch

Auf dem Desktop PC installiert man einen AdBlocker im Browser. Auf einem Smartphone ist das Blockieren von Tracking kompliziert, da fast jede App Trackingdienste einbindet. Einige Apps verwenden bis zu 40 Trackingdienste, welche das Nutzungsverhalten beobachten.

Zwei Vorschläge für das Blockieren von Tracking und Werbung auf Smartphones:
  1. Für das iPhone gibt es DNSCloak im App Store.
  2. Für Android Smartphones gibt es Blokada als APK oder im F-Droid Store.
  3. Außerdem kann man das In-App-Tracking und weitere Risiken vermeiden, indem man für viele Webangebote (News, Dating, Youtube, Porno... usw.) keine überflüssigen Apps installiert, sondern die mobil-freundliche Version der Webseite im Browser aufruft (z.B. mit Firefox Klar).
Beide Apps registrieren sich als VPN Dienst, so dass alle anderen Apps den Internet Traffic über diese Filter-Apps schicken. Die Apps übernehmen die DNS Namensauflösung und unterbinden Verbindungen zu den meisten Tracking- und Werbeservern auf DNS Ebene. Blokada verwendet lokale Filterlisten und DNSCloak überlässt die Filterung dem DNS-Server, der via DNScrypt oder DNS-over-HTTPS kontaktiert wird.

Hinweis: Da beide Apps sich als VPN Dienst registrieren, ist eine Verwendung in Kombination mit anderen VPN Diensten nicht möglich!

DNSCloak für iPhone

DNSCloak ist kostenlos und kann via Apples App Store installiert werden. Nach der Installation wählt man in den Einstellungen der App einen DNS-Server, der Trackingserver (Ads) filtert, wobei die Verwendung der PiHole Liste auf dem Server empfehlenswert ist, und der außerdem die Daten via DNSSEC validiert. Damit hat man einerseite eine gesicherte DNS Namensauflösung und andereserseits wird eine Verbindung zu den meisten Tracking- und Werbeservern auf DNS Ebene blockiert.
DNSCloak Server Auswahl
In den allgm. Einstellungen sollte man außerdem die Option "Connect On Demand" aktivieren, damit der VPN Dienst dauerhaft aktiv bleibt.
DNSCloak Server Auswahl
Hinweis: Wenn man sich unterwegs im Hotel oder im ICE, U-Bahn o.ä. mit einem WiFi-Hotspot verbinden möchte, der eine Login Seite verwendet, dann man zuerst die Option "Connect On Demand" deaktivieren, dann in den iPhone Einstellungen den VPN Dienst abschalten und danach kann sich dann mit dem WLAN verbinden. Nach dem Login kann man DNSCloak wieder aktivieren.

Blokada für Android

Blokada findet man nicht im Google Play Store, weil das Blockieren von Trackingservern gegen Googles Richtlinien verstößt. Man findet die App im F-Droid Store oder kann sie als APK-Paket von der Webseite der Entwickler herunter laden und installieren.

Nach der Installation kann man weitere Filterlisten unter "Blacklisten" abonnieren und in den "erweiterten Einstellungen" festlegen, wie oft die Filterlisten aktualisiert werden sollen. 1x wöchentliche Aktualisierung sollte für die meisten Anwendungen ausreichend sein.

Außerdem sollte man in den "erweiterten Einstellungen" einen der Schalter "Aktiv halten" oder "Watchdog" aktivieren, damit die App nicht durch Stromsparfunktionen beendet wird oder bei jeder Anforderung einer Internet­verbindung wieder automatisch startet.
DNSCloak Server Auswahl
Lizenz: Public Domain