Aktualisierungen als RSS-Feed oder im Changelog.

Privacy-Handbuch

Eine allgemeine Einführung zu den JonDonym und Tor Onion Router findet man im Abschnitt Anonymisierungsdienste. An dieser Stelle geht es nur um Besonderheiten für Smartphones.

Webbrowser für anonymes Surfen

Für Android gibt es Orfox vom Guardianproject für anonymes Surfen mit Orbot (Tor). Nur in dieser Kombination Orfox + Orbot ist Anonymität beim Surfen gegeben.

Für anonymes Surfen mit AN.ON oder I2P habe ich keinen Vorschlag. Bei den gängigen Browsern muss man außerdem davon ausgehen, dass durch Features wie WebRTC die reale IP-Adresse geleakt werden könnte oder dass durch dauerhafte, langfristige Speicherung von identifizierenden Merkmalen in Cookies, DOMstorage oder IndexedDB die Anonymität aufgehoben oder durch Geolocation API u.ä. zumindest eingeschränkt wird.

Wichtiger Sicherheitshinweis zur Anonymität

Viele Apps senden umfangreiche Daten an Werbenetzwerke und an die Anbieter der Dienste. Die Daten enthalten in der Regel eine eindeutige Tracking-ID, außerdem werden auch Standort­daten und weitere Informationen versendet. Das betrifft die Apps von Facebook und Twitter, verschiedene Dating-Apps, einfache Wetter-Apps und auch die App zur Mediathek des ZDF (Mike Kuketz hat in seinem Blog noch weitere Beispiele analysiert.)

Diese Datensammlungen durch integrierte Trackingfunktionen in den Apps heben die Anonymität vollständig auf. Trotz Anonymisierung der IP-Adresse durch Verwendung von OrBot oder ANONguard gibt es damit keine Anonymität bei der Nutzung dieser Apps.

Es gibt nur sehr wenige Apps, die in Kombination mit OrBot oder ANONguard für anonyme Kommunikation geeignet sein könnten. Dazu zählen: (Disclaimer: Angaben ohne Gewähr, da mangels Smartphone nicht verifiziert!!! Hinweise willkommen.) 
Lizenz: Public Domain